Engpasssyndrom am Schultergelenk (Impingement Syndrom)
Durch ein anlagebedingt hakenförmiges Schulterdach ist der Raum zwischen oberarmkopfüberdachender Muskelmanschette und knöchernem Schulterdach (Subakromialraum) eingeengt. 
[weiterlesen]

Einriss der oberarmkopfüberdachenden Muskelmanschette (Rotatorenmanschettenruptur)
Die Rotatorenmanschette ist für die Kraft der Schulter bei Überkopfarbeiten verantwortlich. Sie besteht aus insgesamt vier Sehnen. Die Hauptsehne ist die Supraspinatussehne, welche bei Verletzungen am häufigsten betroffen ist.
[weiterlesen]

Entzündung der Schultergelenkkapsel mit nachfolgender Schultersteife (Frozen Shoulder oder adhäsive Kapsulitis)
Durch eine nicht bakterielle Entzündung der Schultergelenkkapsel kommt es zu einer zunehmenden Bewegungseinschränkung der betroffenen Schulter bis hin zum völligen Einsteifen. Dabei durchläuft die Erkrankung drei Phasen mit dem Einfrieren (freezing), dem Eingefrorensein (frozen) und dem Wiederauftauen (thawing).
[weiterlesen]

Kalkablagerungen in der Sehnenplatte (Tendinosis calcarea)
Kalkablagerungen in der oberarmkopfüberdachenden Muskelmanschette führen je nach Aktivitätsgrad zu stärksten Beschwerden der betroffenen Schulter.
[weiterlesen]