Engpasssyndrom am Schultergelenk (Impingement Syndrom)
Durch ein anlagebedingt hakenförmiges Schulterdach ist der Raum zwischen oberarmkopfüberdachender Muskelmanschette und knöchernem Schulterdach (Subakromialraum) eingeengt. 
[weiterlesen]

Abnutzung des Knorpelbelages am Kniegelenk (Gonarthrose)

[weiterlesen]

Abnutzung des Knorpelbelages am Hüftgelenk (Coxarthrose)

[weiterlesen]

Einriss der oberarmkopfüberdachenden Muskelmanschette (Rotatorenmanschettenruptur)
Die Rotatorenmanschette ist für die Kraft der Schulter bei Überkopfarbeiten verantwortlich. Sie besteht aus insgesamt vier Sehnen. Die Hauptsehne ist die Supraspinatussehne, welche bei Verletzungen am häufigsten betroffen ist.
[weiterlesen]

Entzündung der Schultergelenkkapsel mit nachfolgender Schultersteife (Frozen Shoulder oder adhäsive Kapsulitis)
Durch eine nicht bakterielle Entzündung der Schultergelenkkapsel kommt es zu einer zunehmenden Bewegungseinschränkung der betroffenen Schulter bis hin zum völligen Einsteifen. Dabei durchläuft die Erkrankung drei Phasen mit dem Einfrieren (freezing), dem Eingefrorensein (frozen) und dem Wiederauftauen (thawing).
[weiterlesen]

Kalkablagerungen in der Sehnenplatte (Tendinosis calcarea)
Kalkablagerungen in der oberarmkopfüberdachenden Muskelmanschette führen je nach Aktivitätsgrad zu stärksten Beschwerden der betroffenen Schulter.
[weiterlesen]

Knorpelersatzverfahren bei Knorpelschäden (Chondroplastiken)
Knorpelschäden können beim jungen Patienten zur frühzeitigen Abnutzung des Gelenkes und der Entwicklung einer Arthrose führen.
[weiterlesen]

Freier Gelenkkörper im Kniegelenk
Freie Gelenkkörper im Kniegelenk können Knochen-Knorpelfragmente, abnutzungsbedingte Knochenteile oder anlagebedingter Natur sein.
[weiterlesen]

Verletzungen von Innen- und Außenmeniskus (Meniskopathien)
Innen- und Außenmeniskus sind Druck- und Lastverteiler zwischen Oberschenkelknochen und Schienbeinkopf und sind täglich hohen Last- und Scherbewegungen ausgesetzt.  
[weiterlesen]

Korrektur einer nach außen laufenden Kniescheibe (Femoropatellare Dysplasie)
Anlagebedingt kann die Kniescheibe die Tendenz haben nicht richtig in ihrem Gleitlager zu laufen (Patella lateralisata).
[weiterlesen]

Sehnenentzündungen am Ellenbogengelenk (Epicondylopathien)
Häufige Erkrankungen des Ellenbogens sind die Entzündung des Ansatzes der Beuge- und Strecksehnen am gelenknahen Oberarmknochen.
 
Sind die Strecksehnen betroffen spricht man vom Tennis- oder Mausellenbogen (Epicondylitis humeri radialis), bei der Entzündung der Beugesehnen spricht man vom Golferellenbogen (Epicondylitis humeri ulnaris).
[weiterlesen]

Verwachsungen im äußeren Sprunggelenkspalt (Meniskoid-Syndrom)
Nach Verletzungen des Außenbandapparates am Sprunggelenk kann es unfallbedingt zu Verwachsungen im äußeren Gelenkspalt kommen.
[weiterlesen]

Durchblutungsstörung am Schwungbein (Osteochondrosis dissecans)
Durchblutungsstörungen im Sprunggelenk können zur Schädigung der Knorpel-Knochen-Grenze (Osteochondrosis dissecans) am Schwungbein führen. Bei Fortschreiten der Erkrankung kann sich ein Knorpel-Knochen-Fragment aus dem Verbund lösen und in das Gelenk hineinrutschen (Gelenkmaus).
[weiterlesen]

Zwischenwirbelkörpergelenkarthrose (Facettengelenksyndrom)
Eine vermehrte und ungleiche Belastung der Zwischenwirbelkörpergelenke kann zu einer frühzeitigen Abnutzung (Facettengelenkarthrose) führen und Rückenbeschwerden auslösen.
[weiterlesen]