Pulsierende Magnetfeldtherapie - PMT

Mit der pulsierenden Magnetfeldtherapie (PMT) werden Erkrankungen der Gelenke und der Weichteile behandelt. Sie wird hauptsächlich eingesetzt bei aktivierter Arthrose, chronischen Wirbelsäulenschmerzen, Osteoporose, verzögerter Knochenbruchheilung und Lockerung von künstlichen Gelenken. Praxiseigene Therapiekonzepte kombinieren die PMT mit der Akupunktur und erzielen auch bei nicht orthopädischen Krankheitsbildern wie dem Ohrgeräusch, Migräne und chronischen Erschöpfungszuständen gute Erfolge.





[zurück zur Ausstattungsliste]